Das Ärzteblatt Thüringen ist das offizielle Mitteilungsblatt der Landesärztekammer Thüringen.


Umschlag

Ärzteblatt Thüringen

Mai 2022


PDF
[70 kB]

Editorial

Deutscher Ärztetag in Bremen - innerärztlicher Austausch ist wichtig

Thüringer Ärzteblatt: Ausgabe 5/2022, S. 3 | Verfasser: Lundershausen, Ellen, Dr. med.

Liebe Kolleginnen und Kollegen, kehren wir nun nach zwei Jahren Corona-Pandemie zur Normalität zurück? Im Hinterkopf haben wir die Gedanken an diesen schrecklichen Krieg in der Ukraine und an anderen Orten der Welt.


PDF
[60 kB]

Inhalt

Inhaltsverzeichnis / Impressum

Thüringer Ärzteblatt: Ausgabe 5/2022, S. 4


PDF
[91 kB]

Namen und Nachrichten

"Ausgezeichnet. FĂśR KINDER 2022-2023" - Freude im Eichsfeld Klinikum und in der Klinik fĂĽr Kinderchirurgie im Helios Klinikum Erfurt ĂĽber Zertifikat

Thüringer Ärzteblatt: Ausgabe 5/2022, S. 5

Das Eichsfeld Klinikum in Heiligenstadt hat zum wiederholten Mal das begehrte Zertifikat „Ausgezeichnet. FÜR KINDER 2022–2023“ erhalten. Das Zertifikat ist zwei Jahre gültig. Ausgezeichnet wurden diejenigen Kliniken für Kinder- und Jugendmedizin und Kinderchirurgie, die sich der Überprüfung ihrer Strukturqualität freiwillig unterzogen haben und die hohen Anforderungen erfüllen.


PDF
[91 kB]

Namen und Nachrichten

Chefarztwechsel und neue Strukturen im Helios Klinikum Erfurt

Thüringer Ärzteblatt: Ausgabe 5/2022, S. 5

Dr. Wolfram Kluwe ist neuer Chefarzt der Klinik für Kinderchirurgie und -urologie im Helios Klinikum Erfurt. Der 53-jährige gebürtige Berliner begann seine medizinische Laufbahn an der Charité.


PDF
[91 kB]

Namen und Nachrichten

Sonderregelung fĂĽr die Erlangung des Fortbildungszertifikates aufgrund der Corona-Pandemie

Thüringer Ärzteblatt: Ausgabe 5/2022, S. 5

Um ein Fortbildungszertifikat zu erhalten, sind nach § 5 Absatz 2 Fortbildungsordnung der Landesärztekammer Thüringen grundsätzlich mindestens 250 Fortbildungspunkte, einschließlich 50 Punkte Selbststudium, nachzuweisen.


PDF
[88 kB]

Namen und Nachrichten

Prädikat Weiterbildung plus für Dr. Axel Neumeister

Thüringer Ärzteblatt: Ausgabe 5/2022, S. 6

Für mehr Qualität in der Weiterbildung steht das Prädikat Weiterbildung plus, das seit 2018 von der Landesärztekammer Thüringen vergeben wird.


PDF
[88 kB]

Namen und Nachrichten

Neu! Onlineanmeldungen für die Veranstaltungen der Akademie für ärztliche Fort- und Weiterbildung

Thüringer Ärzteblatt: Ausgabe 5/2022, S. 6

Im März 2022 startete die Akademie der Landesärztekammer Thüringen mit der Pilotphase des Projektes „Onlineregistrierung“ und konnte schnell erste Erfolge verbuchen. Die Einbindung der Onlineregistrierung verlief problemlos, sodass diese nun fest in den Anmeldeprozess integriert wird.


PDF
[88 kB]

Namen und Nachrichten

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Facharztprüfung: März 2022

Thüringer Ärzteblatt: Ausgabe 5/2022, S. 6


PDF
[191 kB]

Namen und Nachrichten

Zertifizierung als Vorhofflimmer-Zentrum

Thüringer Ärzteblatt: Ausgabe 5/2022, S. 7

(Erfurt) Der Bereich Rhythmologie und invasive Elektrophysiologie am Helios Klinikum Erfurt ist nach eigenen Angaben das erste, von der Deutschen Gesellschaft fĂĽr Kardiologie zertifizierte Vorhofflimmer-Zentrum im Freistaat ThĂĽringen.


PDF
[191 kB]

Namen und Nachrichten

Startschuss zur Ausbildung "Assistenz in der Diabetologie"

Thüringer Ärzteblatt: Ausgabe 5/2022, S. 7

Das Fortbildungscurriculum „Assistenz in der Diabetologie“ wurde gemeinsam mit der Projektgruppe „Diabetologie“ der Landesärztekammer Thüringen und der Thüringer Gesellschaft für Diabetologie und Stoffwechselerkrankungen erarbeitet.


PDF
[368 kB]

Aus den Verbänden

Neue Versorgungsform - intensivierte Behandlung in der Psychiatrie

Thüringer Ärzteblatt: Ausgabe 5/2022, S. 8 - 11 | Verfasser: Köhler, Sabine, Dr. med.

Die Versorgung von Menschen mit psychischen Erkrankungen wird sehr häufig mit langen Wartezeiten auf eine spezifische Diagnostik- und Behandlungsmöglichkeit sowie mit Verunsicherung der Verortung derselben in Verbindung gebracht.


PDF
[782 kB]

Aus den Verbänden

Blickpunkt Gesundheitspolitik

Dialogwerkstatt „Zukunft der Krankenhausplanung in Thüringen“ des Sozialministeriums und Strategischer Denkkreis

Thüringer Ärzteblatt: Ausgabe 5/2022, S. 12 | Verfasser: Zenker, Matthias

Wir berichteten bereits ĂĽber einen EntschlieĂźungsantrag der Regierungsparteien zum Haushalt 2022, in dem das Thema der zukĂĽnftigen Sicherstellung der Gesundheitsversorgung ein zentraler Punkt der Landesregierung und ihrer Arbeit darstellen wird.


PDF
[128 kB]

Fachbeiträge - Thema: Koronare Herzkrankheit

Thema: Koronare Herzkrankheit

Koordination: Prof. Dr. Torsten Doenst, Jena, Dr. Thomas Kuntze, Bad Berka, Prof. Dr. Harald Lapp, Bad Berka, Prof. Dr. Christian Schulze, Jena

Thüringer Ärzteblatt: Ausgabe 5/2022, S. 13

Die chronische koronare Herzkrankheit (KHK) und der akute Myokardinfarkt haben eine hohe Prävalenz und führen die Todesursachenstatistik in Deutschland an. Die KHK gehört mit einer Lebenszeitprävalenz von über neun Prozent bei 40- bis 79-Jährigen zu den wichtigsten Volkskrankheiten.


PDF
[549 kB]

Fachbeiträge - Thema: Koronare Herzkrankheit

Das chronische Koronarsyndrom - nichtinvasive Diagnostik bei Verdacht auf eine koronare Herzkrankheit

Thüringer Ärzteblatt: Ausgabe 5/2022, S. 14 - 19 | Verfasser: Jurisch, Daniel, Dr. med.; Reinhardt, Sebastian, Dr. med.; Pavlov, Borsche

Einleitung: Auf dem Kongress der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC) 2019 wurde die „stabile koronare Herzkrankheit“ in das „chronische Koronarsyndrom“ (CCS) umbenannt. Der neu eingeführte Begriff orientiert sich am aktuellen Verständnis hinsichtlich Pathogenese, Klinik und therapeutischer Maßnahmen.


PDF
[586 kB]

Fachbeiträge - Thema: Koronare Herzkrankheit

Funktionelle Beurteilung der koronaren Herzerkrankung und intrakoronare Bildgebung - Einblick in moderne Verfahren der invasiven Koronartherapie

Thüringer Ärzteblatt: Ausgabe 5/2022, S. 20 - 24 | Verfasser: Steinborn, Frank, Dr. med.; Menck, Niels, Dr. med.; Lauten, Alexander, Prof. Dr. med.

Unser Verständnis der koronaren Herzerkrankung (KHK) und ihrer invasiven Therapie hat sich im letzten Jahrzehnt wesentlich weiterentwickelt. Die lange praktizierte Revaskularisation der KHK allein auf Grundlage der Koronarangiographie ermöglicht keine Beurteilung der hämodyamischen Relevanz von Stenosen sowie des Interventionsergebnisses und ist daher in vielen Fällen nicht ausreichend.


PDF
[206 kB]

Fachbeiträge - Thema: Koronare Herzkrankheit

Chronisches Koronarsyndrom - interventionelle Revaskularisation

Thüringer Ärzteblatt: Ausgabe 5/2022, S. 25 - 28 | Verfasser: Lauer, Bernward, Prof. Dr. med.; Lapp, Harald, Prof. Dr. med.

Einleitung: Das chronische Koronarsyndrom (CCS, stabile koronare Herzkrankheit) beschreibt den Verlauf der koronaren Arteriosklerose als chronisch stabilen, aber auch progredienten Prozess, der im Verlauf durch akute Ereignisse (akutes Koronarsyndrom, ACS) gekennzeichnet sein kann. Pathophysiologisch liegt eine chronische Inflammation mit der Bildung koronarer Plaques zugrunde.


PDF
[353 kB]

Fachbeiträge - Thema: Koronare Herzkrankheit

Operative Therapie der koronaren Herzerkrankung

Thüringer Ärzteblatt: Ausgabe 5/2022, S. 29 - 33 | Verfasser: Doenst, Torsten, Prof. Dr. med.; Kuntze, Thomas, Dr. med.

Die koronare Herzerkrankung (KHK) hat grundsätzlich drei Therapieoptionen. Zunächst gibt es die medikamentöse Therapie zur Symptombehandlung, zur Prävention der Krankheitsprogression und zur Verhinderung von unerwünschten Ereignissen, insbesondere dem Myokardinfarkt.


PDF
[554 kB]

Fachbeiträge - Thema: Koronare Herzkrankheit

Das akute Koronarsyndrom

Thüringer Ärzteblatt: Ausgabe 5/2022, S. 34 - 38 | Verfasser: Otto, Sylvia, PD Dr. med; Schulze, Paul Christian, Paul; Prof. Dr. med.

Der akute, nicht traumatische Thoraxschmerz stellt ein klinisches Krankheitsbild mit relevantem Patientenaufkommen in den Notaufnahmen dar. Die zentrale Notaufnahme des Jenaer Uniklinikums versorgt beispielsweise jährlich rund 2.000 Patienten mit akutem Thoraxschmerz.


PDF
[418 kB]

Fachbeiträge - Thema: Koronare Herzkrankheit

Sekundärprävention der koronaren Herzerkrankung durch die kardiologische Rehabilitation

Thüringer Ärzteblatt: Ausgabe 5/2022, S. 39 - 42 | Verfasser: RĂĽbsam, Holm, Dr. med.

Nach der abgeschlossenen Akutbehandlung der koronaren Herzerkrankung, z. B. nach Herzinfarkt oder Bypassoperation, können wir in Deutschland Patienten eine kardiologische Rehabilitation anbieten. Zur Behandlung der koronaren Herzerkrankung gibt es eine 1A-Empfehlung in der S3-Leitlinie zur Durchführung einer kardiologischen Rehabilitation.


PDF
[110 kB]

Fachbeiträge - Thema: Koronare Herzkrankheit

CME-Fragen zur Fortbildung im Ă„rzteblatt ThĂĽringen

Thüringer Ärzteblatt: Ausgabe 5/2022, S. 43 - 44


PDF
[182 kB]

Fortbildung

Schmerzpatientinnen und -patienten optimal behandeln

Thüringer Ärzteblatt: Ausgabe 5/2022, S. 45

Um für Schmerzpatientinnen und -patienten eine optimale Therapieempfehlung geben zu können und sie vor einer Chronifizierung der Schmerzen zu bewahren, setzen das Uniklinikum Jena (UKJ), die Deutsche Schmerzgesellschaft und die BARMER ihre Kooperation fort.


PDF
[185 kB]

Fortbildung

Akademie für ärztliche Fort- und Weiterbildung der Landesärztekammer Thüringen

Veranstaltungskalender

Thüringer Ärzteblatt: Ausgabe 5/2022, S. 46 - 51


PDF
[269 kB]

Forum

Das Virchow-Bild in der DDR

Thüringer Ärzteblatt: Ausgabe 5/2022, S. 52 - 53 | Verfasser: Bruns, Florian, Prof. Dr. med.

Wie mit Person und Werk Rudolf Virchows umzugehen sei, blieb für die SED, die Staatspartei der DDR, über viele Jahre hinweg ein schwer zu lösendes Problem. Zwar zählte Virchow unbestritten zu den Größen deutscher Wissenschaft, doch zählte er auch zum eigenen politischen Lager?


PDF
[549 kB]

Forum: ThĂĽringer Ă„rzte literarisch

FĂĽhlingshaftes

Thüringer Ärzteblatt: Ausgabe 5/2022, S. 54 | Verfasser: Zuber, Ulrike, Dr. med.


PDF
[337 kB]

Recht

Die Bescheinigung der erforderlichen Fachkunde im Strahlenschutz - Hinweise zur Erlangung der Fachkunde und zum Antragsverfahren

Thüringer Ärzteblatt: Ausgabe 5/2022, S. 55 - 56 | Verfasser: Hartwig, Paul

Ärzte, die selbstständig Röntgenuntersuchungen indizieren, durchführen und befunden, benötigen hierfür die erforderliche Fachkunde im Strahlenschutz. Die Landesärztekammer Thüringen (LÄKT) ist für deren Bescheinigung im Falle humanmedizinisch berechtigter Personen zuständig.


PDF
[66 kB]

Personalia

Jubilare im Monat Mai 2022

Thüringer Ärzteblatt: Ausgabe 5/2022, S. 57 - 58


PDF
[145 kB]

Personalia

Wir trauern um unsere verstorbenen Mitglieder

Thüringer Ärzteblatt: Ausgabe 5/2022, S. 59